Gottesdienste und Corona

keine Anmeldung zu Gottesdiensten notwendig | Schutzmaßnahmen beachten

Nach dem 2. April wurden fast sämtliche Corona-Schutzmaßnahmen aufgehoben – auch für religiöse Versammlungen. Aus diesem Grund gibt es keine Anmeldungen mehr zu den Sonntagsgottesdiensten und auch keine Teilnehmerlisten. Wegen der derzeit dennoch extrem hohen Infektionszahlen, zum Schutz vor belastenden Ansteckungen und aufgrund des Gemeindegesangs, bei dem besonders Aerosole verbreitet werden, nimmt die Pfarrgemeinde von ihrem Hausrecht Gebrauch und hat weiterhin bestimmte Regeln aufgestellt.
Um den Zugang in die Kirche zu regeln, sind noch Ordnerinnen und Ordner im Einsatz, damit wir – wie in vergangenen Monaten und Jahren – dazu beitragen, Infektionen zu vermeiden. Folgende Regeln gelten daher:
• Beim Betreten der Kirche sollen die Hände desinfiziert werden.
• Während des Gottesdienstes ist (weiterhin) eine FFP2-Maske zu tragen. Personen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren tragen eine medizinische oder geeignete Stoffmaske. Kinder unter 6 Jahren brauchen keine Maske zu tragen.
• Im gesamten Kirchenraum und in den Kirchenbänken soll auf einen Abstand von 1 m zur Seite und nach vorne und hinten zwischen verschiedenen Haushalten/Familien/zusammengehörenden Personengruppen geachtet werden.
• Wenn der Kirchenraum gefüllt ist und kein Einlass mehr gewährt werden kann, bitten wir die Nachkommenden, dies zu respektieren.

In Mühlenberg bleibt jede zweite Bankreihe weiterhin unbelegt. Dafür können die Kirchenbänke enger gefüllt werden, soweit der Abstand eingehalten wird.
In Ronnenberg und Empelde können in jeder bisher gesperrten zweiten Reihe die Mittelplätze belegt werden.
Wir bitten darum, auf die am jeweiligen Kirchort gefundenen Maßnahmen zu achten.